Fixed Mobile Convergence (FMC)

Über den FMC-Client werden Smartphones ganz einfach in die Telefonanlage eingebunden. Sie sind dann mobil unter Ihrer Office-Rufnummer erreichbar und genießen alle Funktionen Ihrer Telefonanlage - weltweit. Zudem wird eine klare Kostentrennung zwischen privaten und geschäftlichen Gesprächen ermöglicht (Stichwort "Bring your own device").

Dabei sucht der FMC-Client stets nach der für Sie günstigsten Verbindung - über WLAN und VoIP oder über das Mobilfunknetz - und optimiert so laufend Ihre Kosten. So entstehen bspw. keine Telefonkosten für die firmeninterne Telefonie über WLAN, und Telefonate im Ausland werden über die Callback-Funktion besonders günstig geführt.

 

Funktionen:

  • Direkte Einbindung von Mobiltelefonen in die Telefonanlage als Nebenstelle mittels FMC-Client (Apple iOS, Blackberry, Android, Nokia Symbian)
  • One-Number-Concept: nur noch eine Nummer für die Erreichbarkeit
  • Weltweite Verbindung*** zur Telefonanlage per WLAN oder Mobilfunk (GSM/UMTS/LTE)
  • Nahtlose* Gesprächsübergabe zwischen den Netzen - auf Wunsch auch über Mobilfunkdatenverbindung
  • Anlagenfunktionen** (wie z. B. Chef-Sekretär-Funktion, Makeln etc.) auch auf dem Mobiltelefon
  • Erreichbarkeit auf Mobiltelefon parallel über Mobilfunknummer und über Festnetznummer der Telefonanlage (zwei Eingangstore zum Mobiltelefon)
  • Einfache Wahl auf dem Mobiltelefon, ob Gespräche über Mobiltelefon oder über die Anlage geführt werden sollen***
  • Callback-Funktion (User Outcall) für günstige Telefonate im Ausland ***
  • Reverse-Callback-Funktion** für optimale Nutzung einer Festnetz-Flatrate im Mobilfunkvertrag
  • Call-Through-Funktion, um sämtliche ausgehende Mobilfunktelefonate auf Wunsch zentral über die Telefonanlage zu führen und abzurechnen



* Abhängig vom Endgerät

** Bei aktiver UMTS/WLAN-Verbindung

*** Abhängig von den jeweiligen Mobilfunknetzen und Konditionen des Mobilvertrags