Bandbreite

Im eigentlichen Sinn steht der Begriff Bandbreite für die Spanne zwischen einer minimalen und maximalen Frequenz. In der Daten- und Kommunikationstechnik wird der Begriff Bandbreite allerdings oft als Synonym für die Datenübertragungsrate oder Übertragungsgeschwindigkeit verwendet.

Definition und Einheit der Bandbreite

In der ursprünglichen Bedeutung hat die Bandbreite die Einheit Hertz und Vielfache von Hertz wie Kilohertz oder Megahertz. Die Bandbreite als Datenübertragungsrate ist ein Maß für die in einer bestimmten Zeiteinheit über ein Medium übertragene Datenmenge und hat Bit pro Sekunde zur Einheit. Aufgrund der hohen Datenraten in modernen Netzwerken sind allerdings Kilobit, Megabit und Gigabit pro Sekunde gebräuchlichere Einheiten.

Die Bedeutung der Bandbreite in der analogen und digitalen Telefonie

Die Bandbreite eines analogen Telefons liegt zwischen der unteren Grenzfrequenz von 300 Hertz und der oberen Grenzfrequenz von 3.400 Hertz und beträgt damit 3,1 Kilohertz. Diese 3,1 Kilohertz reichen aus, um Sprache in einer gut verständlichen Qualität zu übertragen. Hochwertige HD-Telefonie nutzt allerdings ein größeres Spektrum. In der digitalen Telefonie beträgt die typische Datenrate eines unkomprimierten Gesprächs 64 Kilobit pro Sekunde. Da bei der Voice-over-IP-Telefonie weitere Daten für die Kommunikationsprotokolle und den Overhead hinzukommen, sind für ein VoIP-Gespräch circa 100 Kilobit pro Sekunde in beide Übertragungsrichtungen einzuplanen. Dank moderner Kompressionsverfahren und Codecs lässt sich die benötigte Datenrate allerdings erheblich reduzieren. So sind moderne Systeme in der Lage, Gespräche mit einem Bandbreitebedarf von acht Kilobit pro Sekunde oder weniger zu übertragen.

Soll über einen Internetanschluss eine Telefonanlage als Cloud-Service betrieben werden, ist die Bandbreite des Anschlusses maßgeblich für die maximal parallel möglichen Gespräche verantwortlich. Wichtig ist, dass für beide Übertragungsrichtungen genügend Bandbreite für die Summe aller gleichzeitig möglichen Sprachkanäle zur Verfügung steht. Bei einem ADSL-Anschluss, mit geringer Upload-Datenrate im Vergleich zur Download-Datenrate, ist die die Upload-Bandbreite der begrenzende Faktor des Systems.

Weitere Informationen

Voice over IP

Was ist Voice over IP (VoIP)?

Voice over IP (VoIP) ist die gängigste Methode, um über das Internet zu telefonieren. Dies steht im klaren Gegensatz zur klassischen Telefonie, bei der die Kommunikation…

Erfahren Sie mehr

ADSL

Die Abkürzung ADSL steht für den englischen Fachbegriff Asymmetric Digital Subscriber Line und bezeichnet einen in Deutschland häufig für den breitbandigen Internetzugang genutzten DSL-Standard. ADSL…

Erfahren Sie mehr