SBC Codec

SBC Codec

Bei dem sogenannten SBC-Codec handelt es sich um einen Codec zur Übertragung von Audiodaten. Die Abkürzung SBC steht für den englischen Fachbegriff "Low Complexity Subband Codec". Der SBC-Codec wird hauptsächlich im drahtlosen Bluetooth-Standard verwendet und ist Teil des Bluetooth-Profils A2DP. Die Unterstützung des SBC-Codecs durch A2DP ist obligatorisch. Im Vergleich zu anderen Codecs ist SBC lizenzfrei und kann dadurch frei von den unterschiedlichen Geräteherstellern implementiert werden. Ähnlich wie beim Kompressionsverfahren MP3 arbeitet der SBC-Codec verlustbehaftet. Dadurch können mit dem Codec komprimierten Audiosignale nicht wieder in ihrer kompletten Ausgangsform hergestellt werden. Vorteile von SBC sind die geringen Anforderungen an die Rechenleistung der komprimierenden oder dekomprimierenden Geräte und die Unterstützung von Bitraten von bis zu 345 Kilobit pro Sekunde.

Der SBC-Codec im Detail

Der SBC-Codec ist Teil des A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) von Bluetooth und ermöglicht die herstellerübergreifende drahtlose Übertragung von Audiosignalen von einem Sender zu einem Empfänger. Grundsätzlich kann zwischen dem A2DP-SRC der Quelle und dem A2DP-SNK des Empfängers unterschieden werden. Im Gegensatz zu optional unterstützten Codecs und Übertragungsformaten wie MP3, AAC oder aptX ist SBC zwingend von den Geräten zu implementieren. Da der SBC-Codec verlustbehaftet ist, kann es bei der Übertragung der Audiosignale zu hörbaren Qualitätseinbußen kommen. Die maximale Bitrate von SBC ist mit 345 Kilobit pro Sekunde allerdings sehr hoch und schränkt die hörbaren Verluste fast vollständig ein. Für anspruchsvolle Audioübertragungen werden jedoch häufig andere Codecs verwendet. Für den bereits eingeschränkten Frequenzbereich in der Telefonie ist der SBC-Codec problemlos nutzbar.

Der SBC-Codec im Telefonieumfeld

Viele drahtlos arbeitende Geräte im Telefonieumfeld nutzen den SBC-Codec zur Audioübertragung. Quellen können zum Beispiel Mobiltelefone sein, die die Audiosignale per Bluetooth und SBC-Codec an ein Bluetooth-Headset oder ein Bluetooth-fähiges Autoradio übertragen. Weitere Geräte sind Freisprecheinrichtungen. Durch die niedrigen Anforderungen an die Rechenleistung der Geräte und die Lizenzfreiheit des SBC-Codecs können solche Geräte sehr günstig hergestellt werden.

Weitere Informationen

A2DP

Die Abkürzung A2DP steht für den englischen Fachbegriff "Advanced Audio Distribution Profile" und bezeichnet einen Übertragungsstandard zur drahtlosen Übermittlung von qualitativ hochwertigen...

Erfahren Sie mehr